über mich

Warum ich mir eine Immobilie angeschafft habe

Hallo, ich freue mich, dass ihr meinen Blog gefunden habt, in dem ich über meine Entscheidung zum Hauskauf berichte. Ich hoffe, die Informationen sind für euch wertvoll und helfen, wenn ihr über einen Immobilienkauf nachdenkt. Für mich war der Erwerb einer Immobilie eine logische Wahl, die ich nicht bereue. Durch sie habe ich mehr Freiheit und bin unabhängiger. Ich muss nun auf keine Hausregeln mehr achten und kann jede Entscheidung treffen, ohne dass ich Rücksprache halten muss. Auch aus finanzieller Sicht hat sich der Kauf gerechnet. Da Zinsen niedrig sind, ist der Immobilienkauf eine sinnvolle Möglichkeit, damit man sein Kapital vermehrt. Welche Gründe noch für den Erwerb sprechen, beschreibe ich hier.

Suche

letzte Posts

  • Was beinhaltet ein Lageplan? 18 Juli 2019

    Was ist eigentlich ein sogenannter Lageplan und wie unterscheidet sich dieser von einer Karte? Welche wes

  • Nützliche Helfer zur Vermittlung von Gewerbeobjekten 31 Mai 2018

    Die Vermittlung von Gewerbeobjekten übernehmen im generellen Fall die fachkundigen Mitarbeiter eines Makl

  • Garagen Räumung 15 Januar 2018

    In Deutschland sind tausende von Garagen vermietet. Dies geht aus einer Statistik hervor, die vor einigen

  • Wohnungen 24 Oktober 2017

    Jeder Mensch braucht eine eigene Wohnung, egal ob groß, klein, hell oder dunkel. Wo er diese findet, das

  • Büroräume mieten 24 Oktober 2017

    Heute leben die Menschen in einer Dienstleistungsgesellschaft und daher ist eine Art von Räumen heute wic

Warum ich mir eine Immobilie angeschafft habe

Eigentumswohnung verkaufen

by Franklin Robinson

Die Immobilienpreise bewegen sich auf einem hohen Niveau. Den einen oder anderen Besitzer einer Immobilie lässt die Aussicht auf einen hohen Verkaufswert mit dem Gedanken spielen, seine Eigentumswohnung verkaufen zu wollen, zum Beispiel bei Immobilien Reinhardt GmbH. In anderen Fällen geben persönliche Gründe, wie eine Trennung oder ein Umzug in eine andere Stadt den Ausschlag, die eigenen vier Wände dauerhaft aufzugeben. Es versteht sich von selbst, dass eine solche Entscheidung reichlich überlegt sein will. Nach der Entscheidung gibt es zwei, drei wichtige Dinge, die beachtet werden müssen. Eine systematische Vorgehensweise hilft, um den Verkauf gut über die Bühne zu bringen.

Aspekte bei der Preisbildung im Verkauf  

Private Anbieter verfügen in aller Regel nicht über die notwendigen Marktkenntnisse, um die Eigentumswohnung verkaufen zu können ohne professionelle Hilfe. Die Frage nach dem realistischen Marktpreis für die Immobilie ist gar nicht leicht zu beantworten. Es gibt bei den Immobilien immer situativ bedingte Preisschwankungen. Zudem haben Infrastruktur und die Umgebung einen hohen Einfluss auf den aktuellen Marktwert. 

Jede Immobilie hat eine bestimmte Zielgruppe, welche vorrangig angesprochen werden sollte. Eine Vier-Raum-Wohnung ist zum Beispiel bei Familien mit ein bis zwei Kindern besonders gefragt. Im Vorfeld sollte überlegt werden, zu wessen Bedarf die Wohnung am besten passt.   

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann den Wert der Wohnung von einem professionellen Gutachter taxieren lassen. Hier fallen Gebühren an, die sich nach dem Wert der Immobilie richten.  

Auch ein Makler, der den regionalen Markt gut kennt, kann eine große Unterstützung sein. Die Zusammenarbeit mit einem Makler sollte wenigstens in Betracht gezogen werden. Er bringt die nötigen Fachkenntnisse mit und hat Zeit, um den Verkaufsprozess richtig zu koordinieren. Des Weiteren hat er Routine im Verkauf und hat oftmals potenzielle Interessenten in seiner Datenbank. Nicht zuletzt kümmert er sich um die Formalitäten und hilft Zeit zu sparen. Für den Verkauf müssen schon für das zu erstellende Exposé viele Unterlagen zusammengestellt werden. Private Anbieter unterschätzen häufig den Aufwand und die Zeit, welche mit dem Verkauf einer Eigentumswohnung einhergehen.  

Welche Kosten entstehen beim Verkauf  

Beim Verkauf jeder Immobilie fallen Kosten an. Grundsätzlich werden diese Kosten vom Käufer getragen, was aber auch Verhandlungssache sein kann. Auf den Verkäufer kann eventuell noch das Finanzamt zukommen. Wird beim Verkauf ein Gewinn erzielt und war die Wohnung weniger als zehn Jahre in seinem Besitz, ist das der Fall. Hat der Verkäufer die Immobilie in den letzten zwei Jahren selber genutzt und damit für eigene Zwecke verwendet, dann ist der Gewinn beim Verkauf steuerfrei.

Teilen